Die Brücklmeier GmbH bietet Ihnen seit Neuem eine hochkorrosionsbeständige KTL-Beschichtung für Ihre Formteile bis zu einer Größe von (L/B/H) 1400 x 1200 x 600 mm an.  Die Anlage wurde in einem weiteren Hallenneubau auf dem Firmengelände etabliert.

Vorteile des KTL-Lackierverfahrens:

• speziell geeignet für kompliziert geformte Formteile (Hohlkörper, etc.)
• Schichtdicken sind elektronisch exakt steuerbar (10
µm bis ca. 40 µm)
• Bester Korrosionsschutz schon bei geringen Schichtdicken
• Kostengünstiges Verfahren zur Oberflächen-Beschichtung
• Gleichmäßige Schichtverteilung
• dünner Schichtauftrag, Gewinde bleiben gängig
• Relative Beständigkeit gegen Kraftstoffe, Öle und sonstige Schmierstoffe
• Temperaturbeständig bis ca. 150 °C (Dauerbelastung)
• umweltfreundliches Verfahren (schwermetallfrei)
• Standard-Verfahren im Maschinenbau und in der Automobil- und Luftfahrtindustrie
• Einbrennvorgang (210° C) konserviert die sagenhaft gleichmäßige Oberflächenqualität
Beim kathodischen Tauchlackieren erfolgt die Lackabscheidung hochpräzise infolge von chemischen Umsetzungen des Bindemittels. Technisch umgesetzt wird dies durch einen elektrischen Gleichspannugsstromfluss von ca. 1000 Ampere von einer äußeren Elektrode (Anode) über den leitfähigen Lack zum Lackiergut (Kathode).
Die KTL ist gut zur automatisierten Beschichtung geeignet.
Sie ist eine sehr umweltfreundliche Methode, da als Lösemittel reines Wasser eingesetzt werden kann.
Die Lackausbeute beträgt dabei bis zu 98 %. Mehr kann man an Umwelt-Standards kaum erzielen.
Das Ergebnis der KTL sind gleichmäßige Schichtdicken des Lackauftrags und eine sehr gute Oberflächenqualität. Besonders essentiell ist die Fähigkeit, mit diesem flüssigen Verfahren, Hohlkörper komplett beschichten zu können (Umgriffsvermögen, kleinste Öffnungen zum Eindringen des Tauchlacks genügen).


Einbrennen + Aushärten
Der  KTL-Trockenofen beheizt die Werkstücke mit ca. 230°C - nach 20 Minuten ist der Vorgang beendet. Durch diese Behitzung schließen sich noch mikroskopische Unsauberkeiten im Lackbild (Lackvernetzung) und der lack härtet aus.

Perfektes Ergebnis
Die Beschichtungen sind lösemittel- und korrosionsbeständig, die harte Beschaffenheit gewährleistet sogar eine relative Stabilität gegen Säuren und Laugen.  Durch eine weitgehende Automatisierung können hohe Stückzahlen günstig beschichtet werden.  Das wissen auch unsere Auftraggeber zu schätzen!